Dark Circus

Dark Circus – Mediabook ab 30.08.19

MI-19_DarkCircus

Dark Circus
von Julia Ostertag

Mediabook (DVD)  MI–19
Label: Sub-Transgression

– Cover A limitiert auf 500 Stück

– Cover A inkl. von Regisseurin Julia Ostertag handsignierter Autogrammkarte

-Cover A von Silver Ferox Design

– 24-seitiges Booklet (deutsch/englisch) mit Director‘s Statement, Interviews und Filmkritik von Christian Kessler

– kompletter Soundtrack von Vortex

– erhältlich ab 30.08.2019

„Kenneth Anger entführt Alice ins Fetisch-Wunderland.“ Virus Magazin

„Eine Transformation, ein Rausch – forderndes und aufregendes Experimentalkino!“ – Christian Kessler

Regie:  Julia Ostertag

mit: Angela M.Romacker, Namjira As-Sefid, Annika Strauss („German Angst“), Nikolai Arnold, Florian Gysin

Inhalt: Johanna langweilt sich ziellos und uninspiriert inmitten des Berliner Großstadtlebens. Als sie ihren Job in einem Friseursalon verliert, beginnt sie von Tagträumen und Visionen ereilt zu werden. Sie folgt dem mysteriösen Ruf in ein Paralleluniversum, in dem sie in die Zirkel einer Gothic-Fetisch-Clique und zugleich in die magischen Fänge der „Mistress“ gerät. DARK CIRCUS gewährt tiefe Einblicke in eine Fetisch-Szene, von deren Existenz viele nicht einmal zu träumen wagen. Satanismus, schwarze Magie, BDSM und Ritual-Sex vermischen sich zu einer okkulten Welt ohne Tabus, wo Johanna eine neue emotionale und sexuelle Heimat findet, die ihr zugleich Angst macht, sie aber auch nicht mehr loslässt.

DARK CIRCUS ist die Geschichte einer Transformation, eine sinnliche Reise in die Abgründe des Unbewussten.

Der Film lief auf zahlreichen Filmfestivals in Frankreich, Argentinien, Mexico, dem Filmfest Braunschweig und dem Pornfilmfestival Berlin und wurde in Brasilien mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Regisseurin Julia Ostertag, die zuvor mit der Underground-Dystopie SAILA sowie den Dokumentarfilmen NOISE & RESISTANCE, GENDER X und AND YOU BELONG auf sich aufmerksam gemacht hat, sagt über die Entstehung des Films:

„Ich bin beeinflusst vom magischen Kino des Alejandro Jodorowsky, sowie Kenneth Anger, Okkulthorror der 70er und dem Cinema of Transgression. Diese Einflüsse habe ich in dreijähriger Produktionszeit mit einem beeindruckenden Cast aus Performance-KünstlerInnen, SchauspielerInnen und StatistInnen aus der Berliner Fetisch- und Subkultur zu einem visuellen Trip umgesetzt.“

Der Soundtrack zum Film stammt von Marcus Stiglegger.

DVD
Bild: 1,78:1 (16:9) / 25fps / PAL
Sprache: Englisch/Deutsch (Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch
Laufzeit: ca. 86 Min (uncut)
Typ: DVD-9, Region all

Extras:
24-seitiges Booklet (deutsch/englisch) mit Director´s Statement, Interviews und Filmkritik von Christian Kessler
Audiokommentar von Julia Ostertag und Dr. Marcus Stiglegger, kompletter Soundtrack von Vortex, Kurzfilme „La Petite Mort“ und „Sexjunkie“ von Julia Ostertag, Filmwerkstatt mit Julia Ostertag und Dr. Marcus Stigglegger, Interview mit Julia Ostertag, Dark Circus beim BUT Film Festival,
Trailer

im Vertrieb von Media Target